Die Initiative

Die Initiative

Es tut sich etwas in der deutschen Chemie- und Life Science-Start-up-Szene. Und das ist wichtig, denn Start-ups sind Treiber der Innovation: Chemie-Start-ups entwickeln neue Materialien und Technologien, die z.B. für die Energiewende dringend benötigt werden, oder sie bringen die Digitalisierung in die Prozessindustrie. Life Science-Start-ups entdecken neue Diagnose- oder Behandlungsverfahren für die Medizin oder treiben durch Datenbanken und Plattformmodelle die digitale Forschung voran. Auch neue Geschäftsmodelle, die Partnerschaften entlang der F&E- oder Wertschöpfungskette ermöglichen, treiben den Fortschritt in der Chemie und den Life Sciences voran.

Beim CHEManager Innovation Pitch erhalten Gründer:innen, Jungunternehmer:innen und Start-Ups aus der Branche die Möglichkeit, ihre Idee, bzw. ihr neu gegründetes Unternehmen einer breiten Expertenleserschaft zu präsentieren und so neue Kontakte mit potenziellen Investoren, Entwicklungspartnern und Kunden zu knüpfen.

Der Wettbewerb

Der CHEManager Innovation Pitch ist nicht nur eine Präsentationsplattform für Start-ups in den monatlichen Printausgaben des CHEManager und auf dieser Plattform, sondern auch ein Wettbewerb. Denn unter den jährlich 12 Start-ups, die es in den CHEManager Innovation Pitch schaffen, wählt eine Jury aus Experten von mit der Chemie- und Life Science-Branche verbundenen Organisationen und Unternehmen einen Jahressieger aus. 

Präsentiert Euer Start-up

Als etablierte Kommunikations- und Informationsplattform bietet CHEManager Start-ups Zugang zu potenziellen Partnern und Investoren und schafft durch das Netzwerk eine breite Präsenz in der Öffentlichkeit. Ihr seid Unternehmensgründer:in und habt ein Start-up in der Chemie- und Life Science-Branche gegründet? Dann bewerbt Euch bei uns und präsentiert Euer Konzept im Rahmen des CHEManager Innovation Pitch:
chemanager@wiley.com | +49 (0)6201 606 522.

Pitch des Monats | Juni 2024

Mehr als nur ein Material

Das Geschäftsmodell von Tide Ocean (#tide): Sammeln und Recyceln von Plastikabfällen aus Küstengebieten, um nachhaltige Qualitätsprodukte aus Kunststoff herzustellen. Die Idee dazu stammt von Thomas Schori, der in 2. Generation ein Familienunternehmen leitet, das Uhrenarmbänder herstellt. Gemeinsam mit Marc Krebs gründete er 2019 #tide mit der Mission, dem Plastikmüll einen Wert zu geben, indem er in den Kreislauf zurückgeführt wird. 



Business Idea

Material mit Impact und Qualität

Am Anfang stand die Idee, Meeresplastik in Uhrenbänder zu verwandeln, heute werden Rezyklate von Tide Ocean in zahlreichen weiteren Industrien verwendet: Verpackungen für Waschmittel oder Kosmetik, Brillengestelle, Seile und Kordeln, Gehäuse für elektronische Geräte, Bauteile für die Automobilindustrie, Sportböden und Textilien für den Wohnbereich wie Teppiche und Polsterbezüge.


Das Geschäftsmodell beruht auf einem simplen Prinzip: #tide gibt Abfall einen Wert und schließt dabei alle entlang der Wertschöpfungskette ein: Die Umwelt, die betroffenen Küstenbewohner, die Hersteller und Marken wie auch die Konsumenten. So entsteht für Mensch und Natur spürbarer und relevanter Impact.

Lesen Sie das ausführliche Interview und weitere Facts über Tide Ocean auf CHEManager.com.

Interview, Highlights & Roadmap

CHEManager: Die Bekämpfung der Plastikverschmutzung ist ein drängendes globales Problem, dessen sich Tide Ocean annimmt. Wie begann die Firmengeschichte?

Thomas Schori: Wir kennen inzwischen alle Bilder von Müllbergen am Strand oder Schildkröten, die sich in einem Plastiksack verfangen haben. Als Familienvater und Unternehmer habe ich mich gefragt, wie ich zur Lösung dieses Problems beitragen könnte. Zusammen mit meinem Bruder führe ich ein Unternehmen, das die Uhrenbranche beliefert. Es lag nahe, hier anzusetzen. Also versuchte ich, meeresgebundenes Plastik in Uhrenbänder zu verarbeiten. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung der Ostschweizer Fachhochschule – IWK OST – ist uns dies gelungen.

Inzwischen wird das recycelte Material für die Herstellung von mehr als 60 Markenprodukten verwendet. War Ihre Geschäftsidee von Anfang an darauf ausgelegt oder wurden Sie von der Nachfrage überrascht?

T. Schori: Es ging tatsächlich recht schnell. Kaum hatten wir den ­Proof of Concept, schalteten wir eine Website auf, präsentierten unseren zirkulären Ansatz und das Potenzial: Die Rezyklate können zu Fäden gesponnen, geblasen, extrudiert oder auf andere Weise in die gewünschte Form gebracht werden. Dadurch erhielten wir rasch Anfragen von Firmen aus anderen Branchen als Uhren und Mode, etwa von Herstellern in der Verpackungs-, Möbel-, DIY- oder Elektronikindustrie. Uns wurde klar: Wir treffen einen Nerv – und unser Lösungsansatz ist für zahlreiche Branchen interessant. So entschieden wir, aus dem Nebenprojekt eine eigenständige Aktiengesellschaft zu machen. Ein Start-up ist selbst auch nur nachhaltig, wenn es mit seiner innovativen Idee bestehen kann. Wir glauben daran, dass wir das schaffen. 

Elevator Pitch

Label für nachhaltiges Plastik
Gegründet im Herbst 2019, hat sich Tide Ocean (#tide) zu einem gefragten Partner der kunststoffverarbeitenden Industrie entwickelt. Das Schweizer Unternehmen mit globalem Wirkungskreis zeichnet sich aus durch eine konstante Materialqualität, die Rundumbetreuung in Produktentwicklung und Materialverarbeitung sowie die transparente Lieferkette mit glaubwürdigem Impact für Mensch und Natur.

Meilensteine

2018

  • Entwicklung des Upcycling-Verfahrens in Zusammen­arbeit mit IWK-OST


2019

  • Deutscher Design und Technologie Award Materialica


2020

  • Swiss Plastics Award
  • International Hong Kong Business Award


2022

  • Swiss Ethics Award
  • Start des ‘Road to 1 Billion Bottles’-Programms


2023

  • Partnerschaft mit der Umweltschutzorganisation Sea Shepherd


Lesen Sie das ausführliche Interview und weitere Facts über Tide Ocean auf CHEManager.com.

Pitch Collection

Innovation Pitch 2023

Eine Expertenjury hat Ende Januar unter allen 22 Start-ups aus fünf Ländern, die 2023 die Chance erhielten, sich im Rahmen der CHEManager Innovation Pitch-Initiative vorzustellen, drei Sieger bestimmt. Ermittelt wurde je ein Gewinner in den Kategorien “Value to Sustainability”, “Value to Society” und “Value to Industry”.

Die Preisträger sind: 

  • Cyclize in der Katogerie “Value to Sustainability"
  • Oxyle in der Kategorie “Value to Society”
  • Traceless in der Kategorie “Value to Industry”


Hier findet Ihr alle weiteren Start-ups, die wir in CHEManager und CHEManager International vorgestellt haben.

Partner





Events

Möchten Sie Ihr Start-up über den CHEManager Innovation Pitch präsentieren oder diese Initiative als Sponsor begleiten? Schreiben Sie uns: